Expertenseminare

Kapitalkonsolidierung

Die Kapitalkonsolidierung gilt als die Königsdisziplin des Gesamt­ab­schlusses. In diesem Seminar wollen wir das Thema mit allen seinen Aspekten angehen.

Worum geht es bei der Kapitalkonsolidierung überhaupt? Was bedeuten die Begriffe Erstkonsolidierung und Folgekonsolidierung? Wie richte ich die Kapitalkonsolidierung in Doppik al dente!® ein? Welche Rolle spielen die Stillen Reserven? Wie kann ich den Rechengang nachvollziehen? Was passiert bei Veränderungen des Konzerns?

Erster Tag

  • Die Methodik der Erstkonsolidierung
    Wann genau entsteht der kommunale Konzern? Was passiert in der ersten Sekunde des ersten Konzernjahres? Was sagt uns die Konzerneröffnungsbilanz? Was bedeuten die Begriffe Geschäfts- oder Firmenwert, Goodwill, Passivischer Unterschiedsbetrag, Badwill? Wie werden diese behandelt? Was verstehen wir unter „Anteile anderer Gesellschafter“?
  • Neubewertung, Neubewertungs- und Buchwertmethode
    Warum werden Stille Reserven und Lasten aufgedeckt und wie werden sie behandelt?
  • Die Einrichtung des Konzerns in Doppik al dente!®
    Welche Paramater sind für die Kapitalkonsolidierung von Bedeutung und wo werden diese hinterlegt?
  • Die Berechnung der Kapitalkonsolidierung
    Was passiert automatisch? Wie kann ich die Berechnung nachvollziehen?
  • Die Folgekonsolidierung
    Was passiert zum Jahresende? Wie werden Gewinne und Verluste der Konzernunternehmen behandelt?
  • Die Kettenkonsolidierung im mehrstufigen Konzern
    Wie wird im mehrstufigen Konzern konsolidiert? Was bedeuten die Begriffe Simultan- und Kettenkonsolidierung? Wie werden Minderheitenanteile verrechnet?

Zweiter Tag

Am zweiten Tag holen wir uns Verstärkung durch einen Wirtschaftsprüfer. Es geht um

  • Veränderungen des Konzerns
    Anhand von praktischen Beispielen werden Betriebsneu­gründungen, Kapitaleinlagen, Anteilsänderungen, das Ausscheiden von Betrieben aus dem Konzern, Fusionen und viele andere Vorkommnisse durchgespielt.
  • das Sonderthema: Die Konsolidierung nach der Equity-Methode

Was sollten Sie mitbringen?

Sie sollten über praktische Erfahrungen mit dem Gesamtabschluss verfügen und solide Kenntnisse zur Bilanzbuchhaltung mitbringen.

Wie gehen wir’s an?

Im lockeren Gespräch. Und mit vielen praktischen Übungen. Ihr Referent / Ihre Referentin verfügt über fundierte Kenntnisse und Erfahrungen zum Thema Kapitalkonsolidierung. Er / sie wird Sie behutsam und Schritt für Schritt mit den einzelnen Aspekten vertraut machen.

Was nehmen Sie mit nach Hause?

Sie gewinnen einen guten Überblick über alle Aspekte der Kapital­konsolidierung und erwerben solides Wissen und Sicherheit im Umgang mit diesem komplexen Thema.

Die in Ihrer Kommune anstehenden Veränderungen des Konzerns können Sie im Gesamtabschluss sachgerecht abbilden.

Drucken | Nach oben